Praxisleitfaden für Wohnprojekte

Das Thema alternative Wohnformen spielt eine immer größere Rolle in der nachhaltigen Stadt- und Regionalentwicklung. Akteure aus Baugemeinschaften und ihr Einsatz für vitale Stadtquartiere finden zunehmend institutionelle Anerkennung. Gepaart mit der Notwendigkeit zu weitreichenden Transformationen in der Stadtentwicklung erhält das Thema Baugemeinschaften gerade hohe Beachtung.

Björn Dannenberg, Stadt- und Regionalplaner am IPG, hat in seinem Studium schon im Sommer 2012 gemeinsam mit weiteren Studierenden das Projekt „Gemeinschaftliches Wohnen“ belegt. Intention dieses Projekts ist es gewesen, unterschiedliche Gemeinschaftsprojekte kennenzulernen und Experteninterviews mit Initiator*innen und Mitglieder*innen gemeinschaftlicher Wohnprojekte, mit Architekt*innen, Projektsteuer*innen und Berater*innen zu führen, welche sich die Förderung von gemeinschaftlichen Wohnprojekten zum Beruf gemacht haben. Schnell wurde klar, dass das Ergebnis am Ende des Projekts ein Praxisleitfaden sein musste. Mit der einfachen Begründung: Es gab bis dahin keinen.

Der Praxisleitfaden wird seitdem bundesweit weitergereicht. So erreichte uns neulich z.B. eine Nachricht aus Südhessen, wo der Praxisleitfaden im Bereich Wohnungswesen allen Interessierten zur Verfügung gestellt wird. Der Leitfaden kann hier heruntergeladen werden.