Wohnprojekte-Stammtisch am Donnerstag, den 5. Juli 2018

Wohnprojekte-Stammtisch.

Aus dem Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen heraus hat sich ein Stammtisch gegründet, der sich regelmässig trifft. Im informellen Rahmen können hier Ideen, Informationen und Erfahrungen über Wohnprojekte ausgetauscht werden und vielleicht ergibt es sich, dass mann/frau hier auch Menschen für die Realisierung eines gemeinsamen Wohnprojektes kennenlernt.

Donnerstag, 05.07.2018, 19:00 bis 21:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Veranstalter: Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen, ein Projekt im hdak | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Konzeptvergabe für ein Baufeld für Baugruppen im Sürther Feld begonnen!

Darauf haben viele gewartet:

Der Rat der Stadt Köln hat in der Ratssitzung vom 22.09.2016 beschlossen, dass und unter welchen Voraussetzungen zukünftig städtische Grundstücke auf Grund eines Konzeptes vergeben werden. Danach bekommt nicht mehr der höchste gebotene Preis den Zuschlag! Auch Projekte, die ein gemeinschaftliches Bauen und Wohnen anstreben, können dabei zum Zuge kommen.

Nun erfolgt auf Basis dieses Ratsbeschlusses die Vergabe für ein Grundstück in Köln Sürth. Die Bewerbungsphase hat begonnen. Alle näheren Informationen sind hier zu finden:

http://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/planen-bauen/grundstueck-immobilien/verkauf-unbebauter-grundstuecke/suerther-feld-bauabschnitt-3-baufeld-5-baugruppen

edf

Wir als Netzwerk können mit Fug und Recht behaupten, dass wir sowohl bei der Vorbereitung des Ratsbeschlusses, als auch bei der Ausarbeitung dieser Konzeptvergabe durch das Einbringen von erfahrungsbegründetem Wissen und durch stetiges Nachhaken erfolgreich Einfluss genommen haben, dass und wie gemeinschaftliche Bauprojekte Berücksichtigung finden.

edf

Geht doch!

Für erste Fragen zur Selbstorganisation von Baugruppen bieten wir gerne Unterstützung an.

Kontakt unter: baugemeinschaften@hda-koeln.de

Aufruf an Aussteller zum 3. Kölner Wohnprojektetag 2016

Liebe Wohnprojekte-Aktive,

unter dem Motto „Gemeinschaftlich Wohnen – in Köln und anderswo“, richten wir, das Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen im hdak nun zum dritten Mal den Wohnprojektetag in Köln aus. In bewährter Tradition organisieren wir diesen, in Zusammenarbeit mit dem Haus der Architektur Köln (hdak) und der Volkshochschule Köln. Am Samstag, den 12. März 2016 würden wir Euch/Sie gerne als Aussteller im Forum Volkshochschule im Rautenstrauch-Joest Museum begrüßen.

Weiterlesen

OB-Kandidaten Henriette Reker und Jochen Ott zu Wohnraum…

OB-Kandidaten Henriette Reker und Jochen Ott: Stärkung für den Wohnungsbau, Anpassung an den Klimawandel

Die zwei OB-Kandidaten wurden zu ihrer Haltung zum Thema Wohnraum in Köln befragt:
http://www.ksta.de/koeln/-sote-ott-reker-ob-wahl,15187530,31628838.html

Henriette Reker und Jochen Ott sind Gast einer Diskussionsveranstaltung am 1. September 2015 um 19 Uhr im Haus der Architektur Köln:
http://www.hda-koeln.de/2015-09-01.html

Stadtentwicklungskonzept Wohnen der Stadt Köln

Stadtentwicklungskonzept_Wohnen_2015

Im Stadtentwicklungskonzept Wohnen der Stadt Köln steht folgendes:

“Zum anderen soll die Förderung von Zielgruppen (zum Beispiel Baugruppen und Baugemeinschaften) weiter verfolgt werden. Die bisherige Baugruppenförderung umfasst eine zeitlich befristete Grundstücksreservierung für den Erwerb städtischer Grundstücke, eine Festpreisbildung für den Grundstückserwerb auf Basis des Verkehrswertes (kein Preiswettbewerb), ein Beratungsangebot unter anderem durch das Haus der Architektur Köln (hdak) und die Einräumung ausreichender Planungs- und Vorbereitungszeiten für die Interessenten. Die Unterstützung des Baugruppengedankens soll – gegebenenfalls in Kooperation mit dem hdak– weiter fortgeführt werden, sobald zentral gelegene innerstädtische Grundstücke angeboten werden können. Dabei sind auch Genossenschaftslösungen zu fördern, und die Vergabe von Grundstücken in Erbpacht ist zu prüfen. Die Vorhaben sind in flächensparenden Bauweisen umzusetzen.”

Siehe http://www.stadt-koeln.de/mediaasset/content/pdf15/stadtentwicklungskonzept_wohnen_2015.pdf

Niklas Maak: Wohnkomplex – Warum wir andere Häuser brauchen.

Viele der großen Krisen der Gegenwart, sagt der Architekturkritiker Niklas Maak, sind eigentlich Immobilienkrisen. Wir brauchen andere Häuser – und eine andere Baukultur fordert er in seinem neuen Buch “Wohnkomplex”.

Stadtbibliothek Köln, Buchhandlung Klaus Bittner und Haus der Architektur Köln haben Niklas Maak eingeladen, am 20. Januar 2015 aus seinem Buch zu lesen.

Weiterlesen

„Wohnprojekte in Rheinland-Pfalz – Gemeinschaftliches Wohnen, ein Weg für Sie?“

Projektboerse_Neues_Wohnen

Erfolgreicher Abschluss einer Veranstaltung zum Thema „Wohnprojekte in Rheinland-Pfalz – Gemeinschaftliches Wohnen, ein Weg für Sie?“

Zwei Wochen lang hatten Interessierte im Foyer der Sparkasse Koblenz Gelegenheit, sich über die Vielfalt gemeinschaftlichen Wohnens zu informieren. Die Veranstalter, das Seniorenbüro „Die Brücke“ bei der Kreisverwaltung Bad Ems und der Verein „Gemeinsam Wohnen in der Region Koblenz e.V. stellten bereits bestehende Projekte vor und standen den Besucherinnen und Besuchern Rede und Antwort. Ein Appell ging an die Politik zur Schaffung geeigneter Rahmenbedigungen für neue Wohnformen.

Bericht

2. Kölner Wohnprojektetag am 14.03.2015

Uebersicht_Montage

Das „Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen in Köln” lädt nach dem großen Erfolg im vorigen Jahr in Zusammenarbeit mit dem Haus der Architektur Köln (hdak) und der Volkshochschule Köln zum 2. Kölner Wohnprojektetag im Forum Volkshochschule im Rautenstrauch-Joest-Museumsbau ein. Es werden sich Projekte aus Köln und Umgebung vorstellen, die zum Teil schon seit Jahren existieren, sowie Projektinitiativen, die noch in der Planung sind und auch noch Mitglieder suchen. Diese „Messe“ zeigt, wer sich bereits aufgemacht hat zu den Ufern eines „neuen Wohnens”, will darin bestärken, sich selbst auf diesen Weg zu begeben.

Weiterlesen