28.10.2008 – Menschen, Träume, Taten: Die Modellsiedlung „Sieben Linden“

FILMVORFÜHRUNG. Dienstag, 28.10.2008 | 19:30 Uhr | Filmpalette Filmkunstkino, Lübecker Straße 15, 50668 Köln | Eintritt: 6,00 Euro | Kartenreservierung unter 0221-122112 oder info@filmpalette-koeln.de | Eine Kooperationsveranstaltung der Filmpalette mit dem Haus der Architektur Köln in der Reihe „Architektur im Film“ | Deutschland 2007 – Regie: Andreas Stiglmayr – Darsteller: (Mitwirkende) Silke Hagmaier, Martin Stengel, Eva Stürzel, Martin Goldstein, Jörg Zimmermann, Henning Müller, Mechthild von Freyberg

Auf der Suche nach einem zukunftsorientierten Gesellschaftsentwurf stieß Filmemacher Andi Stiglmayr in der Altmark – 150 km westlich von Berlin – auf die vor zehn Jahren gegründete Modellsiedlung „Sieben Linden“. 120 Menschen haben sich zu unterschiedlichen Nachbarschaften zusammengefunden und versuchen dort die verschiedenen Bereiche des Lebens – wie Arbeit, Freizeit, Kommunikation, Heilung, Bildung, Ökonomie, Ökologie und Kultur – miteinander zu verbinden.

Einfühlsam aber nicht beschönigend erzählt der Film anhand des Alltags und der Gedanken zweier Mitgründer des Dorfes von den Herausforderungen des Gemeinschaftslebens mit seinen persönlichen, ethischen und ökologischen Ansprüchen, sowie von Zwiespälten, Erfolgen, Verirrungen und den täglichen Begegnungen von Menschen, die einen anderen Weg gehen als den üblichen.

Die Webseite des Projekts:  www.oekodorf7linden.de