Weniger bauen, mehr miteinander? 10 Parameter des suffizienten Bauens. Themenabend am 18.02.2016

Themenabend des Netzwerks für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen

Überall wird gebaut. Trotzdem herrscht Wohnungsnot. Ist fortwährendes Neubauen die einzige Lösung für den Einwohnerzuwachs in Köln?

Arne Steffen erläutert in seinem Vortrag mit anschließender Diskussion den aus der Ökologie stammenden Grundgedanken der Suffizienz . Der Begriff beschreibt eine neue Sichtweise auf die vorhandenen Ressourcen durch die bewusste Abkehr von den gewohnten gesellschaftlichen Konsens-Mustern des „größer und mehr = besser“. Diese Sichtweise erschließt auch für das gemeinschaftliche Bauen und Wohnen spannende neue Potentiale für Bestands-Flächen und -Gebäude in Köln.

Arne Steffen ist Architekt (werk.um architekten), sustainability manager und Initiator des ersten Bau-Suffizienz-Kongresses 2014 in Darmstadt (2015 in Stuttgart)

Begrüßung und Moderation: Bettina Noesser und Axel Koepsell

Donnerstag, 18.02.2016, 19:00 bis 21:00 Uhr | Haus der Architektur Köln, Josef-Haubrich-Hof, 50676 Köln | Veranstalter: Netzwerk für gemeinschaftliches Bauen und Wohnen, ein Projekt des hdak | Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich